Paraffinbad


Paraffinbad

Genau das richtige für kalte Tage, Paraffinbad Behandlung!
Raue, rissige, schuppende, trockene Haut?
Da kann ein Paraffinbad wahre Wunder vollbringen, teilweise schon nach nur einer Behandlung wird eine deutliche Verbesserung des Hautbildes erzielt.
Aber nicht nur bei Hautproblemen ist ein Paraffinbad empfehlenswert, sondern auch bei Arthritis, Muskelverspannungen, rheumatischen Beschwerden oder zur Nachbehandlung von Frakturen, Zerrungen und Verstauchungen.

Fuß Paraffinbad von Gabi Palm Fußpflege Seelze Garbsen Letter

Paraffin Fußbad Seelze

Anwendung und Wirkweise:

  • Das Paraffinbad enthält erwärmtes Wachs (Paraffin), in das die Füße mehrmals hintereinander für kurze Zeit eingetaucht werden. Die Haut wird dabei mit einer angenehm warmen Wachsschicht überzogen.
  • Anschließend werden die Füße in Folie und spezielle Füßlinge eingepackt. Dadurch bleibt die Wärme länger erhalten, wodurch die Wirkung des Paraffinbads noch verstärkt wird. Das Paraffin bewirkt nun, dass die Haut zu schwitzen beginnt.
  • Es öffnen sich die Poren und die Füße werden besser durchblutet. Durch die Ummantelung geht der Haut keine Feuchtigkeit verloren. Die Haut wird weich und geschmeidig.
  • Die Wirkung des Paraffinbads kann dadurch verstärkt werden, dass vor der Behandlung spezielle Pflegeprodukte in die Haut einmassiert werden, die enthaltenen Wirkstoffe ziehen durch die offenen Poren nämlich besonders tief in die Haut ein.
  • Nach 15 bis 20 Minuten kann das Paraffin wieder vom Körper entfernt werden.
  • Durch die Wärme des Paraffinbades wird auch die Durchblutung angeregt. Das Paraffinbad hilft steife Gelenke zu lockern und verspannte Muskeln zu entspannen.

Eine regelmäßige Anwendung (1 Mal im Monat) bringt ausgezeichnete Ergebnisse und das ganz ohne Arzneistoffe.